Der Rasende Roland auf Ruegen
Jagdschloss Granitz
Tel. 038393/2263

Das Jagdschloss Granitz bei Binz ist eine der Hauptsehenswürdigkeiten Rügens. Das kastellartige Schloss mit den vier Ecktürmen und dem 38 m hohen Mittelturm wurde 1846 fertiggestellt und diente der Putbuser Fürstenfamilie zu Repräsentationszwecken. Vom Mittelturm haben Sie einen herrlichen Blick  über die Insel. Im Schloss finden Sie Darstellungen über Architektur und Geschichte des Hauses sowie eine ständige Jagdausstellung. Erreichen kann man das Jagdschloss zu Fuß (2 km ab Ortsrand), mit dem Fahrrad oder dem Jagdschloss-Express, einer kleinen Tschutschubahn, die ab verschiedenen Haltestellen in Binz oder von der Seebrücke aus startet.

Eine Fahrt mit dem Rasenden Roland
(neuer Name:  "Rügensche Bäderbahn")

Die Rügensche Kleinbahn, von den Einheimischen auch liebevoll „Rasender Roland“ genannt, gehört zum Bild der Südost-Rügener Bäderküste. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h rattern die mit Kohle befeuerten Loks, die Waggons im Schlepptau, die 24 km lange Strecke zwischen Putbus und Göhren zur Zeit im 2-Stunden-Takt hin und her. Eine Mitfahrt sollten Sie nicht verpassen. Lassen Sie sich gemütlich durch die Wälder der Granitz und die Badeorte Binz, Baabe und Sellin schaukeln. Der Bahnhof in Göhren liegt nur wenige Meter vom Ostseestrand entfernt.

Schiffsfahrten ab Seebrücke Binz
Rügen vom Wasser aus erleben, die Kreidefelsen von Seeseite bestaunen, bequem an der Seebrücke in Binz das Schiff besteigen, das ist hier möglich.

Naturerbezentrum Prora
Sich mit mächtigen Baumkronen urwüchsiger Buchen auf Augenhöhe bewegen - das ist auf dem barrierefreien Baumwipfelpfad des Naturerbe Zentrums RÜGEN möglich. In einer Höhe von 4 bis 17 Metern über dem Erdboden können Besucher besondere Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt des umgebenden Buchenmischwaldes und von den Erlenbrüche gewinnen.
Telefon: 038393 / 66 22 00